Banner Drescherfreunde
    Der Verein            Terminkalender            Bildergalerie            Dreschermuseum            Gästebuch            Anfahrt    
Unsere Historie

Historie
Vorstand
Satzung
Aufnahmeantrag
Impressum






Die Vorläufer
1998/99:
Jeweils im August Oldtimer-Bulldog-Treffen in Degernbach

Die Drescherfeste
2000: 
Erstes Drescherfest auf dem Fröschlhof am Sonntag nach dem Straubinger Volksfest, seitdem jährliche Wiederholung und Dreschen mit der Drischel, dem Hakenzylinder, der Schüttelmaschine, einem kleinen, mittleren und großen Dreschwagen, sowie Reinigen der Körner mit der Windmühle.

Die Initiatoren
Adolf Staudinger, Alfons Fisch, Josef Baier, Willi Weinzierl

Die Förderer
Josef Kiss, Michael Bachmeier, Hermann Staudinger, Rupert Sagmeister

2003: 
Am 12. Dezember Gründung des Vereins der Drescher- und Oldtimer-Freunde Degernbach mit Erlass einer Satzung und der Wahl von Michael Bachmeier zum 1. Vorsitzenden und von Christian Fisch als Stellvertreter.

2004: 
Im Juli Schenkung eines Göpels an den Verein von Juliane Kellner, Degernbach.

2005: 
Im Juli verstarb der Initiators Adolf Staudinger aus Hörabach.
Am 9. Dezember Wiederwahl der beiden Vorsitzenden.

2006: 
Am 8. Dezember in der Mitgliederversammlung Beschluß für ein Vereinsabzeichen nach dem Entwurf von Kassier Kiss sowie Anschaffung einer Vereinskleidung und Bau einer Geräteunterstellhalle. Im Dezember noch Beginn der Erdarbeiten für den Hallenbau.

2007: 
Am 24. Januar Gesprächsaufnahme mit einer Vorstandsabordnung beim Lokal-Radio AWN und Sendung am 9. Februar.
Am 3. April außerordentliche Mitgliederversammlung und Erlass einer neuen Satzung mit den Zielen der Erreichung der Rechtsfähigkeit und Gemeinnützigkeit sowie dem Abschluss eines Erbbaurechtsvertrages für das Hallenbaugrundstück und Ausstattung der Halle zum Dreschermuseum.
Am 20. Mai Richtfest beim Hallenbau, der nur durch Geld- und Sachspenden sowie Arbeitsleistungen der Mitglieder möglich war.
Am 31. Mai Eintragung ins Vereinsregister und am 4. Juli Abschluss eines Erbbaurechtvertrages.
Im August verstarb der Initiator Josef Baier.

2008: 
Am 8. Februar Jahreshauptversammlung mit Wahl von Ralf Kietzke als neuen 2. Vorsitzenden.
Im Juli Aufnahme des 200. Mitgliedes.
Am 27. Juli Dreschervorführung beim „Tag des offenen Bauernhofes“ in Rinkam.

2009: 
Im Februar Ausstellen von Bildern über die „Drescherfeste“. Ausstellen von Texten über „Ernten und Dreschen“ in früherer Zeit. 23. August: Jubiläums-Drescherfest mit Einweihung des Dreschermuseums.
Am 6. September Einweihung der Gerätehalle und des neuen Kreuzes.
Vorstellung des Doppel-Stadtwappens aus Granit vor der Gerätehalle.

2010: 
Start mit einer eigenen Homepage ins digitale Zeitalter: www.drescherfreunde-degernbach.de

Copyright © 2010: Drescher- und Oldtimerfreunde Degernbach e.V.,    Impressum